Meine Erfahrungen mit LinkILike in 2016 | LinkILike.com

Im vierten Teil der Reihe „Geld verdienen in sozialen Medien 2016“ geht es um meine Erfahrungen mit LinkILike.com. Über den Testbericht auf Pasqual Steffatscheks Blog wurde ich auf LinkILike aufmerksam.

Nach Pasquals Erfahrungen soll man mit LinkILike 0,20 bis 1,44 Euro pro Kampagne verdienen können. Das klingt doch schonmal besser als 0,2 Cent für Trafficklicks bei Fanslave.de.

Bei der Anmeldung muss man ein paar Fragen zu Bildungsstand und Haushalt beantworten und das Konto mit mindestens einem Social Media Account verbinden. Die vergüteten zu teilenden Beiträge werden angezeigt, sofern Linklike mindestens eins meiner Social Media Konten freigegeben hat.

Es zeigt von einer gewissen Seriösität, dass LinkILike die Konten vorab prüft, auf denen die Inhalte ihrer zahlenden Kundschaft erscheinen sollen.

LinkILike schaltete das Konto nach einem Tag frei

Ich wollte mein persönliches Twitterkonto nicht verwenden, daher habe ich ein Konto von einem Bekannten übernommen. Es hatte kaum Inhalte obwohl es bereits 2013 erstellt wurde, dafür aber bereits über 200 Follower. Nach einem Tag hatte LinkILike das Konto für das Teilen von bezahlten Inhalten freigegeben.

Innerhalb von drei Wochen wurden mir sieben Beiträge angezeigt, die ich teilen konnte. Insgesamt habe ich in dieser Zeit 4,01 Euro verdient, wobei 2,00 Euro durch das Ausfüllen eines Interessenprofils verdient wurden.

Screenshot: Übersicht der Einkünfte bei www.LinkILike.com
Screenshot: Übersicht der Einkünfte bei www.LinkILike.com

Die Auszahlungsgrenze des Guthabens

Das Guthaben soll ab 10 Euro ausgezahlt oder gespendet werden können.

Ich nehme an, dass u. a. auch die Aktivität der Social Media Konten sowie deren angenommene Reichweite beeinflusst, wie viele bezahlte Inhalte angezeigt werden, weswegen ich diese steigern werde. Im bisherigen Tempo (2,01 Euro in drei Wochen) würde ich nämlich erst in einem knappen Jahr auf den Verdienst von 32 Euro von Pasqual kommen.

*Zusatz vom 31.03.2016: Heute habe ich einen Kontostand von 4,36 Euro. Ich denke, dass die Reichweite des Kontos von LinkILike berücksichtigt wird und daher die Angebote von LinkILike bei diesem meist inaktiven Konto in so kleiner Zahl kommen. Ich versuchte ab sofort einmal pro Woche einen Tweet zu veröffentlichen und folge allen Konten zurück. Vielleicht vergrößert das die Reichweite und in der Konsequenz das Angebot.

Verdienststeigerung durch erfolgreiche Mitgliederwerbung

Über einen persönlichen Affiliatelink* kann man Freunde einladen, sich bei LinkILike.com anzumelden. Von deren Verdiensten erhält man Provisionen in Höhe von 2 – 5 %.

Screenshot: Provisionen für Mitgliederwerbung bei LinkILike.com
Screenshot: Provisionen für Mitgliederwerbung bei LinkILike.com

Fazit zu LinkILike

Ein Fazit werde ich erst treffen, wenn ich den Auszahlungsgrenzwert von 10 Euro erreicht habe

Die Wertungen entsprechen meiner persönlichen Auffassung.

2 Kommentare

  1. Hi Kristina,

    danke für deine Erwähnung zu meinem Beitrag. Ich habe heute wieder die nächsten 10€ bei Linkilike erreicht, und dafür kaum was getan. Es ist nicht viel, aber lohnt sich meiner Meinung nach, für diesen geringen Aufwand.

    Viele Grüße
    Pasqual

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.