Hepatitis-C kranke Ladendiebin beißt Münchener Polizisten

Symbolbild: Hepatitis Virus | Bild: jrvalverde
Symbolbild: Hepatitis Virus | Bild: jrvalverde

München. Sie hoffe, dass er sich mit Hepatitis-C angesteckt hätte. Eine 40-jährige Münchnerin wurde in einem Kaufhaus am Bahnhofsplatz von einem Ladendetektiv beim Diebstahl beobachtet. Nachdem die Diebin der Polizei übergeben wurde biss sie den Polizisten und erklärte daraufhin, dass sie Hepatitis-C krank sei.

Nagelzwicker aus Kaufhaus zum Entfernen der Diebstahlssicherung

Am vergangenen Samstag betrat eine obdachlose 40-jährige Frau in Strümpfen ein Geschäft am Bahnhofsplatz. Dort packte diese einen zum Kauf angebotenen Nagelzwicker aus und entfernte die Diebstahlsicherung von Sportschuhen, mit denen sie das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen wollte.

Ladendetektiv hielt Diebin auf

Dem Ladendetektiv gelang es, die Dame aufzuhalten. Die hinzugerufene Polizei brachte die Diebin schließlich zum Dienstwagen, jedoch nicht ohne Widerstand: Nach missglückter Flucht biss sie einen Polizisten so heftig in den Arm, dass dieser eine deutlich sichtbare Verletzung davon trug.

Hepatitis-C: Dreiste Obdachlose hofft auf Virusübertragung

Nach dem Biss erklärte die Frau, dass diese an Hepatitis-C, einer nicht immer heilbaren Viruserkrankung [Anmerk. d. Red.], leide. Sie hoffe außerdem, dass er sich angesteckt habe. Eine Schnelluntersuchung des Blutes bestätigte die Aussage der Frau, nämlich dass eine unbehandelte Infektion mit sehr hohem Entzündungsgrad bei ihr vorlag.

Erst in einigen Wochen kann tatsächlich festgestellt werden, ob sich der Polizist durch den Biss angesteckt hat. Gegen die 40-Jährige wird wegen Ladendiebstahls, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Sie wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht und dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der über die Haftlage entscheiden wird.

Quelle: Pressestelle der Polizei Bayern

Über Hepatitis-C

Hepatitis-C ist eine Viruserkrankung beim Menschen. Im Verlauf kann diese zu schweren und chronischen Leberschädigungen führen und ist nicht in allen Fällen vollständig heilbar. Es gibt derzeit keine Impfung gegen die Krankheit.

Laut der Weltgesundheitsbehörde sind etwa drei Prozent der Weltbevölkerung mit Hepatitis C infiziert.

Mehr Informationen finden Sie beim Deutschen Hepatitis-C Forum e. V.: Hier klicken.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.