[Fahndung Beendet] Versuchte räuberische Erpressung in Berlin Treptow-Köpenick: Wer kennt die Täter? [Fahndung mit Bild]

Symbolbild: Räuberische Erpressung mit Waffe
Symbolbild: Räuberische Erpressung

Berlin Treptow-Köpenick. Am Freitagabend des 14.04.2017 sind zwei Eheleute auf dem Heimweg in die Janitzkystraße von zwei jungen Männern bedroht worden. Die versuchte räuberische Erpressung wurde unter optischer Zuhilfenahme einer Schusswaffe vollendet. Die Polizei fahndet nun mit Bildern nach den Tätern und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Räuberische Erpressung: Wer kennt diese Männer?

Aus rechtlichen Gründen können die Personenfotos der beiden dringend tatverdächtigen Männer nicht in den Bericht aufgenommen werden. Die Bilder sind jedoch nur einen Klick entfernt hier in der Pressemeldung der Berliner Polizei einsehbar.

Die Polizei bittet um Hinweise zu der Identität der Täter und zum Tathergang.

Das Fachkommissariat der Polizeidirektion 6 in der Bulgarischen Straße 55  in 12435 Berlin nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (030) 4664 – 673100/20 oder (030) 4664 – 671100 (außerhalb der Bürodienstzeiten), sowie per E-Mail an Dir6K31@polizei.berlin.de entgegen. Alternativ können Sie sich an jede andere Polizeidienststelle wenden.

Tathergang: Erpressung nach Supermarktbesuch

Am Freitag, den 14. Januar 2017, wurde ein Ehepaar in Berlin Köpenick Opfer einer versuchten räuberischen Erpressung.

Gegen 18.30 Uhr folgten zwei unbekannte Täter dem älteren Ehepaar von einem Geschäft bis zu deren Wohnadresse in der Janitzkystraße. Dort forderten sie die Herausgabe von Bargeld. Das Ehepaar sollte durch das Zeigen und Durchladen einer Schusswaffe eingeschüchtert werden.

Das mutmaßliche Opfer tätigte mit dem mitgeführten Mobiltelefon einen Notruf, was die Männer bemerkten und daraufhin in unbekannte Richtung flohen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.