83-jährige Rentnerin schlägt Räuber in die Flucht – Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Symbolbild: Geralt | Pixabay
Symbolbild: Geralt | Pixabay

Landshut. Handtaschenraub missglückt. Als eine 83-jährige Rentnerin abends in ihrem PKW an einer roten Ampel in der Luitpoldstraße wartete, stieg ein junger Mann über die Beifahrertür ihres Fahrzeuges ein und versuchte, ihre Tasche zu stehlen. Durch das couragierte Handeln der Dame verjagte sie den jungen Mann aus ihrem Auto.

Seniorin wehrte sich engagiert gegen den Räuber

Der Räuber versuchte nach dem Einsteigen zunächst, die Seniorin vom Lenkrad wegzudrücken, die sich geistesgegenwärtig wehrte und dabei wiederum den jungen Mann aus dem Auto drängte. Als der Mann im Zuge dessen die auf dem Beifahrersitz befindliche Handtasche entdeckte, griff er danach um sie sich anzueignen, jedoch hatte er auch hier die Rechnung ohne die Gegenwehr der Dame gemacht: Sie packte ebenfalls sofort ihre Tasche und riss diese wiederum an sich.

Handtaschenraub missglückt: Hilfeschreie der Frau ließen Täter flüchten

Nachdem die Rentnerin nun begann um Hilfe zu schreien, flüchtete der Unbekannte in Richtung der naheliegenden Tankstelle in der Luitpoldstraße. Die Frau wurde nicht verletzt. Es entstand kein Beuteschaden.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Wer konnte den Vorfall am Mittwochabend, den 20.04.16, gegen 22.25 Uhr in der Landshuter Luitpoldstraße beobachten?

Die Staatsanwaltschaft Landshut und die Kriminalpolizei Landshut bitten die Bevölkerung um Zeugenhinweise: Der Täter soll ca. 170 cm groß, etwa 25 Jahre alt und südosteuropäischer Herkunft sein. Der junge Mann wird mit einer hageren Figur, einem schmalem Gesicht, spitzer Nase, keine Brille, keinen Bart und keine sichtbaren Tattoos und Piercings tragend beschrieben.

Es wurde u. a. ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Raubes eingeleitet.

Die Telefonnummer der Polizei Landshut lautet 0871 92520

Quelle: Pressestelle Polizei Bayern

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.