Drei mutmaßliche Diebe am U-Bahnhof Aidenbachstraße festgenommen

Symbolbild U-Bahn: Michael Gaida | Pixabay
Symbolbild U-Bahn: Michael Gaida | Pixabay

 

München Obersendling. Polizeibeamte der Inspektion Forstenried kontrollierten am Dienstagabend gegen 22 Uhr zwei Männer aus Rumänien am U-Bahnhof Aidenbachstraße, die mit mehreren Koffern auf den nächsten Zug warteten.

Mutmaßliches Diebeswerkzeug und -gut gefunden

Bei der Durchsuchung des 39-Jährigen wurden zwei Schraubenzieher und ein hakenähnliches selbstgebasteltes Werkzeug gefunden, das dieser in seinen Hosentaschen bei sich trug.

In der mitgeführten Tasche des 28-Jährigen fanden die Beamten zwei goldene Armbanduhren, zwei Halsketten und ein Armband. Die Durchsuchung der Koffer ergab weiterhin 48 Packungen Kaffee, zwei Parfüms und zwei Paar neue Sportschuhe.

Dritte Landsmännin kam dazu

Die zwei Männer und eine später hinzugekommene 40-jährige Landsmännin, die angab, dazuzugehören, wurden unter Würdigung der Gesamtumstände wegen des Verdachts des Ladendiebstahls festgenommen. Die Rumänin wurde letztendlich wieder entlassen. Die beiden Männer befinden sich in Untersuchungshaft.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.