PIN ausgespäht und bestohlen – Berliner Zivilfahnder stellen Trickbetrüger am Flughafen

Bild zeigt symbolisch einen Trickdiebstahl | Keywords: Symbolbild Trickdiebstahl Kralova Recht lechenie-narkomanii Pixabay
Symbolbild: Erfolgloser Trickdiebstahl

Berlin Reinickendorf. Am frühen Nachmittag des 4. Januar sind drei Diebe am Flughafen Tegel von Zivilfahndern auf frischer Tat ertappt worden; sie hatten zuvor die PIN ihres Opfers beim Geldabheben ausspioniert und dann die entwendete Kreditkarte belasten wollen.

Künstliches Gedränge in Buslinie 128 erzeugt

Beim Kauf eines Fahrscheins sah einer der drei Diebe einer ahnungslosen Touristin über die Schulter und erlangte so Kenntnis von der PIN deren Kreditkarte.

Beim nachfolgenden Einsteigen in den Bus erzeugten die drei Männer im Alter von 43, 44 und 53 Jahren ein Gedränge und stahlen dabei unbemerkt die Geldbörse der 20-Jährigen, die im Hauptterminal des Flughafens schließlich am Geldautomaten gestellt wurden.

Die Männer wurden dem Fachkommissariat für Trickdiebstähle beim Landeskriminalamt.

Zur Pressemitteilung der Polizei Berlin: 04.01.2019

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.